BIM im Ingenieurbau

Abdul Atiq Artikel veröffentlicht: 16.08.2018

BIM – die Digitalisierung des Bauens beginnt mit der Planung.

Anwendung im Ingenieurbau

In digitalisierten Abläufen der Planung vom Bestandsmodell bis zur Ausführung liegt die Zukunft des Bauens. Grundlage ist ein durchgängiges 3D-Modell in allen Planungsphasen. Für die BIM-Planungsprozesse verwenden wir effektive Werkzeuge zur Modellgenerierung, Mengen- und Kostenermittlung, Terminmanagement usw.

BIM verbessert die:

  • Planungsgenauigkeit
  • Kostensicherheit
  • Schnittstellenzuverlässigkeit
  • Bauablaufsimulation
  • Planungstransparenz

Bei Marx Krontal Partner werden 3D-Modelle seit vielen Jahren für die Entwurfs- und Ausführungsplanung zielgerichtet eingesetzt. Unter Verwendung zahlreicher 3D-Planungssoftware erstellen wir planungsphasenübergreifend detaillierte 3D-Modelle im Ingenieurbau.

Kollisionsprüfung Verbau mit Bestandsleitung

Grundlagen für die BIM-Planung

Grundlage dafür ist die Software mit BIM-Applikationen, die permanente Weiterbildung der Mitarbeiter sowie die Anpassung der bürointernen Arbeitsabläufe an die digitalisierten Planungsprozesse.

Auf Basis von digitalen Geländemodellen gestalten wir unsere Bauwerksentwürfe und passen diese in die Umgebung ein. Die 3D-Modelierung garantiert bereits in den frühen Planungsphasen eine hohe Qualität beim Brückendesign, der Mengenermittlung und bei der Kollisionsprüfung. Durch die Mengenermittlung am 3D-Planungsmodell erzielen wir hohe Genauigkeiten der erforderlichen Ausschreibungsmengen und damit Planungs- und Kostensicherheit.

BIM Bestandsmodell
BIM Hilfsbrückenmodell

Vernetzte Planung mit BIM

Durch eine vernetzte Planung zwischen verschiedenen Fachplanern innerhalb eines gemeinsamen Modelles werden die Schnittstellen identifiziert und die Planungstransparenz verbessert. Mit Hilfe der IFC-Schnittstelle werden die Modelle anderer Fachgewerke in das Hauptmodell integriert. Kollisionspunkte werden frühzeitig in der Planung erkannt und können bereits im Planungsprozess geklärt werden. Mit BIM werden die Reibungsverluste bei den Prozessübergängen von der Entwurfs- zum Ausführungsplanung minimiert.

Durch ein digitalisiertes Management können in BIM-Projekten die Planungs- und Bauprozesse optimiert werden. Mit Hilfe der Verknüpfung von Bauablaufplänen und 3D-Modellen werden komplexe Bauabläufe und Bauverfahren in Ihrer zeitlichen Abfolge am Modell überprüft, dargestellt und damit sicher geplant.

Mengenermittlung bei komplexer Geometrie am Beispiel der Talbrücke Kulmrich
Modellerstellung für das Brückentragwerk

Durch die dreidimensionale Planung von Schal- und Bewehrungsgeometrien an einem gemeinsamen 3D-Modell erzeugen wir qualitativ hochwertige Ausführungsunterlagen. In der Einbaubarkeit der Bewehrung sowie der zuverlässigen Angabe der Bewehrungsformen und ‑mengen für die bauseitige Ausführung liegt unser Hauptaugenmerk.

Wir arbeiten an BIM-Pilotprojekten für die DB AG und weitere Auftraggeber. Für die zukünftige Anwendung von BIM gibt es zahlreiche Fragestellungen und Forschungsbedarf. Wir beteiligen uns an BIM - Forschungsvorhaben um unsere Erfahrungen hier zielgerichtet einzusetzen. Erfahren Sie mehr über unsere BIM-Forschungsvorhaben.

Informieren Sie sich über unsere BIM-Projekte

Hauptbahnhof Hannover